Hör auf mit "Ja, ABER" und spüre, was Du sagst I WERTvoll Gespräch mit Sabine Jürgens-Krenzin

Diese Aussage hat gesessen! 😮Da sagt sie plötzlich: "Rede im Klarspülgang statt im Weichspülgang...", denn über Sprache beeinflussen wir unser ganzes System von Kopf bis Fuß, von den Gedanken bis zur Körperhaltung und genau das wirkt auf andere und bestimmt unsere Ausstrahlung.

Diese Aussage hat gesessen! 😮

Da sagt sie plötzlich: "Rede im Klarspülgang statt im Weichspülgang...", denn über Sprache beeinflussen wir unser ganzes System von Kopf bis Fuß, von den Gedanken bis zur Körperhaltung und genau das wirkt auf andere und bestimmt unsere Ausstrahlung.
Sprache kann sehr, sehr mächtig sein. Sprache kann sogar heilen, auch wenn die sprechende Medizin in unseren effizienzbasierten Zeiten kaum noch gelebt wird.
Wirksame Kommunikation ist dabei viel mehr als nur Tipps und Tricks und Rhetorik. Wirksame Kommunikation kommt nämlich nicht von außen, sondern von innen.

Wenn ich etwas verinnerlicht habe und spüre, was ich sage, dann kann ich es verkörpern und genau das ist das Geheimnis überzeugender Kommunikation und einer erfolgreichen Performance.

Wie aber erreiche ich diese Kommunikationskompetenz und Klarheit für die richtigen Worte und möglicherweise auch gute Fragen. Und wie geht Dialogkompetenz?

Über all das spreche ich mit Sabine Jürgens-Krenzin, die sich ähnlich wie ich seit mehr als 25 Jahren für wirksame Kommunikation und die Wirkmächtigkeit von Worten begeistert.
"Gekonnt kommunizieren statt Funkstille?" heißt das neue Video auf meinem WERTvoll-Kanal.

Hör am besten gleich mal rein.


Letzte Beiträge
Wie der Stress aufhört und ein gutes Leben gelingt - WERTvoll mit Wolfram Andes

Das muss ich einfach teilen, denn manchmal entdecke ich Menschen, die total faszinierend sind.

Zum Beitrag
Glaub endlich an DICH! - WERTvoll mit Katja Schlecht

Von "0" zu "AUSGEBUCHT": Wie Du Dein volles Potenzial entfesseln kannst

Zum Beitrag
Übungen, die Dein Leben SOFORT leichter machen. - WERTvoll mit Lilian Runge

Du suchst 🗣️ STARKE Worte statt Standardfloskeln? 

Zum Beitrag